1. Ökumenischer Kreuzweg führte durch Otzing

Ökumenischer Kreuzweg führte durch Otzing

Jugendstelle Deggendorf

BDKJ Deggendorf, Katholische Jugendstelle und Landjugend Otzing luden zum Kreuzweg ein

 

Die Pfarrei Otzing war in diesem Jahr Ort des jährlichen ökumenischen Jugendkreuzwegs. Über 70 Teilnehmer aus dem Dekanat Deggendorf-Plattling sind am vergangenen Freitag der Einladung von BDKJ Deggendorf (Bund der Deutschen Katholischen Jugend), der Kath. Jugendstelle Deggendorf und der Pfarrei Otzing gefolgt. Pfarrer Werner Maria Hess hieß alle Jugendlichen in der Pfarrkirche St. Laurentius herzlich willkommen. Der Kreuzweg unter dem Motto „Wo bist du Gott“ verlief mit Texten und Bildern zur Via Dolorosa, dem Leidensweg Jesu in Jerusalem, von der Pfarrkirche St. Laurentius über den Kindergarten zur Evangelischen Kirche und über einen Rundweg wieder zurück zur Pfarrkirche Otzing. An jeder Station übernahm eine andere Gruppe Jugendlicher das Gebet.  Mitgestaltet haben den Kreuzweg Jugendliche der Ministranten und der Landjugend Otzing, Jugendliche aus der Pfarrei Mariä Himmelfahrt Deggendorf, Jugendliche aus der Pfarrei Deggendorf St. Martin sowie der BDKJ Deggendorf. Die musikalische Gestaltung übernahm unter der Leitung von Dekantskirchenmusiker Konrad Jocher der Jugendchor Deggendorf St. Martin. Zum Schluss des Kreuzwegs waren alle Jugendlichen eingeladen ihre Gebete zu Gott mit einem Teelicht zu einem Holzkreuz am Boden zu bringen. Nach dem Kreuzweg fand im Pfarrheim Otzing ein Beisammensein mit Tee und Brezen statt, zu dem der BDKJ Deggendorf und die KLJB Otzing einluden. Dank gebührt der KLJB Otzing für die Vorbereitungen im Vorfeld, der Pfarrei Otzing für die Gastfreundschaft, dem Jugendchor unter Leitung von Konrad Jocher sowie der Feuerwehr Otzing für die Sicherung des Weges.